Bahn Museum Appenzell Appenzellerland Damp Lokomotive alte Zug Züge Wagen Reisen Nostalgie Gais Teufen Appenzell Gonten Urnäsch Wasserauen Weissbad Sammlung

Ausstellung '125 Jahre St. Gallen - Gais'

Die Bahn im Verlaufe der Zeit


Kurzer Abriss der technischen Entwicklung


Rollmaterial-Anschaffungen


Anfänge

1889

  • 3 Loks System Klose, gebaut bei Lokomotiv-Fabrik Winterthur
  • 4 Personenwagen II. Klasse
  • 2 Personenwagen II./III. Klasse
  • 7 Personenwagen III. Klasse
  • 8 offene Güterwagen 10t
  • 8 gedeckte Güterwagen 10t

1890

  • 1 zusätzliche Lok System Klose, Lokomitiv-Fabrik Winterthur

1904

  • 2 Loks Lokomotiv-Fabrik Winterthur, Eigenkonstruktion
  • 6 offene Güterwagen 10t
  • 3 gedeckte Güterwagen 10t
  • 3 Sommerwagen
  • 3 Personenwagen III. Klasse (1 existiert noch)
  • 1 Personenwagen II. Klasse (existiert noch, umgebaut 1931; in Restauration)

Alle kurzen Personen– und Güterwagen 1889 und 1904 sind dreiachsig

1909

  • 2 Loks Lokomotiv-Fabrik Winterthur, Eigenkonstruktion
  • 4 Personenwagen II./III. Klasse , vierachsig


Das Schicksal der Damploks



Elektrifizierung

1931

  • 5 Triebwagen BCFeh 4/4, SLM/BBC/SIG
  • 4 Personenwagen II. Klasse
  • 2 Personenwagen II./III. Klasse
  • 7 Personenwagen III. Klasse
  • 8 offene Güterwagen 10t
  • 8 gedeckte Güterwagen 10t




Erste Modernisierung

1948
1948
1964

3 Leichtstahltriebwagen (abgebrochen)
3 Leichtstahlwagen III. Klasse (abgebrochen)
3 Leichtstahlwagen, Nachbau (modernisiert, noch in Betrieb)


Spätere Modernisierungen

1981
4 Pendelzüge 1. Generation (Tür-Nischen)

1993
2 Pendelzüge 2. Generation (Flache Eingänge)

2004
3 Steuerwagen 2. Generation (Niederflur)